Freestyle only - DiscDogChallengeGermany

Hundefrisbee Turnierserie
quer durch Deutschland
Direkt zum Seiteninhalt
Teilnehmerinfos > Disziplinen und Regelwerk
Regelwerk Freestyle only
1. Allgemeines:
Teilnehmer sind aufgefordert ihre eigene Musik zu der sie spielen möchten über
  • Upload-Funktion bei der Anmeldung bereit zu stellen, oder
  • USB-Datenträger vor Ort bereitzustellen, oder
  • CD (mit markierter Auswahlnummer) mit zu bringen.
USB-Datenträger oder CDs müssen beschriftet (zur Zuordnung zum Spieler) abgegeben werden.
2. Spielzeit:
Für die Freestyle ist eine maximale Spielzeit von 120 Sekunden erlaubt.
Die Zeitnahme beginnt, wenn der Spieler entweder eine Scheibe wirft, oder in der Luft platziert und der Hund eine Bewegung macht, welche als Versuch die Scheibe zu apportieren in Betracht gezogen werden kann.
Die Wertung beginnt wenn die Musik startet.
Es sind keine Probewürfe bei betreten des Spielfeldes erlaubt, es sei denn das es ausdrücklich durch den Hauptrichter beim Handlersmeeting erlaubt wurde.
3. Count Down
Der Countdown für die Freestyle, lautet:
- 60 Sekunden, 30 Sekunden, 10 Sekunden und time(Zeit).
4. Scheiben
Teams können bis zu maximal zehn (10) Scheiben während einer Freestyle Runde benutzen. Nimmt ein Spieler mehr als 10 Scheiben mit auf das Spielfeld und es ist nicht aufgefallen bevor der Spieler beginnt, bekommt das Team einen (1) Strafpunkt pro zusätzlicher Scheibe vom Ergebnis abgezogen.
Spieler können nicht Scheiben, verschiedener Gewichtsklassen oder verschiederner Größen in einer Runde mischen. Wird dies bei einem Teilnehmer festgestellt, das er verschiedene Größen oder Gewichtsklassen an Scheiben in einer Runde  gemischt hat, gibt es im Freestyle einen Gesamtabzug von fünf (5) Punkte.
5. Freestyle Feld
Die mindest Spielfeldgröße ist 30 yards x 50 yards  (27,432m x 45,72m). Die maximale Spielfeldgröße ist 30 yards x 60 yards (27,43m x 54,84m). Zusätzlich sollte es einen mindestens 5 yards (4,57m) breiten Auslauf auf jeder Seite wenn möglich geben. Das Auslauf Feld kann bei Bedarf angepasst werden.
6. Freestyle Richter Crew
Die Richter Crew für jede Freestyle-Division besteht bei Wettbewerben aus vier Personen, jede Person wird einer der vier Bewertungskategorien zugeordnet.
• Team
• Hund
• Spieler
• Ausführung
Der Haupt (Chef) Freestyle Richter ist zugleich auch der Team Element Richter. Der Hauptrichter hat  den Vorsitz und volle Entscheidungsbefugnis über Angaben auf den jeweiligen Feldern und ihren Divisionen.
Der Hauptrichter muss mindestens Richter Level III nach USDDN besitzen. Andere Freestyle Richter müssen mindestens Richter Level II nach USDDN besitzen. Der einzige Richter, der nicht qualifiziert sein muss, ist der Ausführungs Richter, jedoch wird empfohlen, dass der Ausführungsrichter auch ein zertifizierter Richter sein sollte.
7. Wertung
Innovation wird in jedem der verschiedenen Bewertungselement bewertet. Jeder Richter ermittelt eine Bewertung aus maximal 10 Punkten mit 2 Nachkommastellen, so dass die maximal mögliche  Gesamtwertung für ein Team pro Freestylerunde 40 Punkte sind.
  • Der Hunde Richter vergibt bis zu 2,50 Punkte für jedes der vier Hunde Elemente. Die Gesamt Hundebewertung ist die Summe aller vier Elemente.
  • The  Spieler Richter vergibt bis zu 2.50 Punkte für jedes der vier Spieler Elemente. Die Gesamt Spielerbewertung ist die Summe der vier Spieler Elemente.
  • Der Team Judge vergibt bis zu 2.50 Punkte für jedes der sieben (7) Team Elemente. Die GesamtTeambewertung ist nur die Summer der besten vier (4) Team Elemente.
  • Der  Ausführungs Richter kalkuliert das Verhältnis der geworfenen und gefangenen Scheiben des Teams, multipliziert es mit 10,00 um das Gesamt Ausführungsergebenis zu erhalten. Es müssen mindestens 18 Würfe während der Kür gezeigt werden, oder die Zahl 18 wird als Gesamtzahl der Würfe genommen, um die Ausführungsbewertung zu ermitteln. Um als Wurf oder beabsichtigter Roller (und einer möglicher Catch) gewertet zu werden muss die Scheibe die Hand des Spielers verlassen, bevor der Hund versucht sie zu fangen. Folglich werden "Takes" nicht als als Wurf und möglicher Catch bei der Kalkulation des Ausführunsergebnis gewertet. Nur Scheiben, welche beabsichtigt dem Hund zum fangen geworfen werden, werden in der Ausführungs Kalkulation gewertet.





8. Spielfeldbeschmutzung
Löst der Hund sich währen der vorgegebenen Zeit auf oder neben dem Spielfeld, wird die Zeit sofort angehalten und nicht wieder gestartet. Es ist sofort erforderlich, dass der Spieler jedes betroffene Gebiet auf dem Feld gründlich reinigt. Teams werden für diese Störung nicht disqualifiziert. Richter werden Punkte dafür geben, was sie bis zur Störung gesehen haben, zusätzlich zum Verlust der verbleibenden Zeit wird eine fünf (5) Punkte Strafe vom der Gesamtbewertung abgezogen. Allerdings kann die Anwendung dieser Regel nicht zu einem Erebnis unter Null führen.  Teams können in der nächsten Runde(n) weiter spielen.
Hinweis: Strafpunkte für das verunreinigen des Spielfelds sind unabhängig und gesondert zu betrachten von Strafpunkten für Gefährdung des Hundes.
9. Regeln bei Gefährdung des Hundes
In dem Bemühen, sicheres Training und Umgang mit Frisbee Hunden zu fördern, hat die USDDN eine Regel für die Gefährdung von Hunden umgesetzt, welche bei folgenden Vorfällen die das Verletzungsrisiko erhöhen Punktabzüge erhebt. Abzüge gibt es in der Team Freestyle Bewertung für die folgenden Ereignisse:
  • Verdrehung: Hund windet sich ungünstig genug um Verletzungen beim springen, fanken oder landen zu riskieren.
    Ein halber  (1/2) Punkt bis zu einem (1) Punkt Abzug pro Vorfall.

    ½ Punkt bis 1 Punkt
  • Einknicken: Die Beine des Hundes brechen bei der Landung bis zu dem Punkt an dem ein anderes Körperteil des Hundes (wie Rumpf oder Kopf) auch auf den Boden trifft.
    Zwei (2) Punkte bis zu drei (3) Punkte Abzug pro Vorfall.

    2 Punkte bis 3 Punkte
  • Aufprall: Ein Teil des Hunekörpers (Rücken, Brust, Kopf etc.) trifft vor den Beinen auf den Boden während einer Landung von einem Sprung, Vault, Catch oder stall. (Ausgeschossen das Gesicht rutscht wegen der Verfolgung eines niedrigen Wurfes im Laufschritt über den Boden.)
    Drei (3) Punkte bis zu vier (4) Punkte Abzug pro Vorfall.

    3 Punkte bis 4 Punkte
Zwei (2) von vier (4) Freestyle Richter müssen für dem Abzug der minimum Strafpunkte zustimmen und drei (3) von vier (4) Freestyle Richter müssen dem Abzug der maximal Strafpunkte (3 von 4 Richter können auch dem Abzug der mindest Strafe zu stimmen), um sicher zu stellen das eins der Strafereignisse aufgetreten ist um den Punktabzug anzuwenden.
Während oder nach jeder Freestyle Runde, wird der Wettbewerbsleiter alle Teilnehmer, die Abzüge für die oben genannten Vorfälle erhalten haben informieren, damit sie eine Chance haben ihre Freestyle-Kür zu korrigieren. Es kann den Teilnehmern persönlich mitgetelt werden, oder eine Liste mit Name(n) der Teams die Strafabzuge erhalten haben kann an der Meldestelle ausgehangen werden.
Abzüge für Stürze in Zusammenhang mit Würfen nah am Körper des Spielers, besonders während Vaults, Overs, Flips usw. werden am häufigsten durch Spieler Fehler verursacht.
Hat ein Hund eine schlechte Landung während des fangens auf Distanz, wo der Hund gewöhnlich Zeit hat die Bewegung anzupassen, wird es im Hunde Element (Athletik) herunter gewertet und/ode im Spieler Element (Release Diversity) und möglich im Team Element (zum Beispiel wenn es währen einem Zig-zag order Circle passiert wird es die  Directional Distance Movement Wertung beeinflussen).
Teams welche sechs (6)  oder mehr Punkte Abzug für Stürze in einer Runde erhalten werden disqualifiziert.
10. Tie Break
Gibt es einen Gleichstand, nachdem alle Berechnungen des Turniers in Freestyle und Abzügen getroffen wurden, ist die Tie Break Regel alle 7 Team Elemente zu addieren (gegebenenfalls aus beiden Runden) und die Gesamtwertung neu zu berechnen um einen Gewinner zu ermitteln.
11. Berechnung des Endergebnis
Wenn während eines Wettbewerbs zwei Runden Freestyle gespielt werden wird es keine Multiplikation geben und beide Runden Freestyle werden lediglich miteinander addiert.
Wird während eines Wettberwerbs nur eine Runde Freestyle gespielt, wird die Freestyle Runde mit 2 multipliziert, um ein Endergebnis wie aus zwei Freestyle-Runden zu erhalten.
Kontaktadresse
Disc Dog Challenge Germany
Sandra & Frank Funke
An der Kolpingschule 55
41516 Grevenbroich
Copyright © 2012 - 2018 Disc Dog Challenge Germany. All rights reserved unless otherwise stated.
Zurück zum Seiteninhalt